30. September 2017

News

Frankfurter Buchmesse

Messe Frankfurt

11. – 15. Oktober 2017

buchmesse.de

 

Die internationale Buchmesse in Frankfurt präsentiert vom 11. bis zum 15. Oktober 2017 neben den neusten Veröffentlichungen aus Literatur- und Verlagswelt wieder ein riesiges Potpourri an kulturellen Ereignissen. Begleitend findet The Arts Plus statt, ein extra Bereich auf der Messe, der sich rund um die Zukunft von Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft dreht. Auch die form ist dort vertreten, Sie finden uns in Halle 4.1 an Stand M 98.



 

Die Tradition der Buchmesse in Frankfurt ist lang: vor rund 500 Jahren, kurz nachdem Gutenbergs Buchdruck sich durchsetzte, wurde die Frankfurter Messe zum Umschlagplatz für gedruckte Bücher. Dies verschob sich erst im späten 17. Jahrhundert mit der Aufklärungsbewegung nach Leipzig. Erst nach der Teilung Deutschlands lebte diese Tradition 1976 wieder auf. Heute steht die Frankfurter Buchmesse für Internationalität und ein breites Spektrum an Themen. 2016 nahmen circa 277.000 Besucher und 7.100 Aussteller aus 100 verschieden Ländern teil. Auch dieses Jahr treffen wieder an den drei Fachbesuchertagen und dem Besucherwochenende die Macher auf das Publikum der Buchbranche. Bei so einer Masse an Ereignissen, ist auch immer die Möglichkeit für schöne Zufälle, Inspiration und neuen Kontakte. Jedoch ist gerade bei einem solch umfangreichen Angebot eine gute Vorbereitung sinnvoll. Dabei helfen die Buchmessen-App, der Ausstellerkatalog und der interaktive Hallenplan.

Eine Neuheit im letzten Jahr war der Bereich The Arts Plus in Halle 4.1 mit Ausstellern, die neue Formen und Konzepte in Gestaltung und Kultur zeigen. Auch dieses Jahr findet das „Business Festival“ rund um die Digitalisierung wieder statt: an fünf Tagen werden Unternehmer und Kreative sich über Themen wie „The New Cultural Ecosystem“ oder „The Future of Culture and Art“ in verschiedenen Veranstaltungsformaten austauschen. Laut der Pressemitteilung liegt dieses Jahr ein wesentlicher Fokus von The Arts Plus auf der Entwicklung neuer Businessmodelle sowie der Monetarisierung von kulturellen Inhalten und Innovationen. Im letzten Jahr haben unter anderen schon Google, der Taschen Verlag und das Van Gogh Museum in Amsterdam die Gelegenheit genutzt, ihre innovativen Projekte zu präsentieren. Neben einem Laufsteg gibt es Ausstellungen und ein Creative Lab. Das Kollektiv Robotlab wird sein Projekt „Manifest“ präsentieren, einen Roboter, der, durch einen Algorithmus gesteuert, Thesen aufstellt und diese in einem Manifest niederschreibt. Eine Liste der Workshops gibt es hier, bei einigen sind Anmeldungen erforderlich.

Die Halle 4.1 ist der Standort für Kunst- und Gestaltungsbücher, wo auch der Stand der form mit einer neuen Ausgabe zum Thema „Identität“ und dem Jubiläumsheft form feature 2 „Revsiting the Past“ auf Sie wartet.

Shop

Nº 274
Identity

form Design Magazine


Grid one form 274 cover 1200 Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de