Hybrid Talks.
Visualisierung und Sonifikation

Hybrid Lab, TU Berlin

14. Juli 2016

hybrid-plattform.org


Bereits seit 2011 bringen die Hybrid Talks regelmäßig eine Auswahl von Sprechern zusammen, die in Kurzvorträgen ihre Erkenntnisse zu einem wechselnden Thema präsentieren. Im Juli 2016 dreht sich alles um die Übersetzung von Daten in visuelle und akustische Informationen.




Die Hybrid Plattform, ein Projekt der Universität der Künste Berlin und der Technischen Universität Berlin, hat das Ziel, Wissenschaftler und Experten sowohl aus Kunst und Gestaltung als auch aus den Naturwissenschaften zusammenzubringen und interdisziplinäre Arbeit zu ermöglichen. Die Hybrid Talks sind Teil der Aktivitäten. Sie sollen einem bunt gemischten Publikum neue Einsichten gewähren und im Anschluss Raum für Diskussionen bieten.

Das Thema Visualisierung und Sonifikation wird in fünf Vorträgen erörtert: „Visualisierung kultureller Daten“, „Musik für mathematische Visualisierungen“, „Transfer durch Transformation – oder: von der Wahrnehmung der Sinne“, „Klingende Datenströme“ und „Synästhesie oder Sonifikation?“. Die Titel der Talks lassen erahnen, wie breit gefächert die präsentierten Sichtweisen auf die Frage ist, wie Kunst und Wissenschaft basierend auf Daten Bild- und Klangwelten erschaffen können.




Shop

Nº 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen