In The Making

Design Museum, London

22. Januar – 4. Mai 2014

designmuseum.org


Die Designer Edward Barber und Jay Osgerby, Gründer des in London ansässigen Industriedesign-Studios barberosgerby, widmen sich in ihrer neuen Ausstellung der Schönheit noch nicht fertiggestellter Produkte und stellen dazu eine Auswahl an unter anderem Kricketschlägern, Filzhüten, Schuhen, Stiefeln, Glühbirnen, Murmeln, Pfeifen, Stiften, Münzen und Hörnern im Design Museum London zusammen. 




Mit über zwanzig Ausstellungsstücken geben die Kuratoren, die im Jahr 2012 für die Gestaltung der „Olympic Torch“ mit dem Design of the Year des Museums ausgezeichnet wurden, einen Einblick in die Ästhetik unvollendeter Produkte. Barber und Osgerby legen ihren Fokus auf den Herstellungsprozess und den damit einhergehenden „Dialog“ zwischen Designern und ihren Objekten. Ihre Ausstellung beschreiben Barber und Osgerby wie folgt: „We have always been fascinated by the making process as it is an integral part of our work. We have curated an exhibition that will provide a platform to capture and reveal a frozen moment in the manufacturing process and unveils an everyday object in its unfinished state. Often the object is as beautiful, if not more so, than the finished product!“


Shop

NÂș 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen