22. September 2019

Dossiers

Triumph der Provinz / Hidden Champions

Text: Charlotte Könenkamp

In der Print-Ausgabe Germany’s East haben wir sieben Projekten eine kleine Bühne geboten, die fernab der bekannten Kreativ- und Designmetropolen wie Leipzig und Berlin in Ostdeutschland beheimatet sind. Dabei handelt es sich um eine nicht-repräsentative Auswahl. Allen Projekten gemein sind jedoch Experimentierfreude und Engagement, Ideenreichtum und Mut. Nicht nur für strukturschwächere Regionen sind diese Beispiele zukunftsweisend, da hier post-industrielle Wirtschaft und Postwachstum schon gewissermaßen Realität sind. Oder wie es der Kühlhaus Görlitz Verein postuliert: aus Industriekultur wird Industrienatur. Hier können Sie den erweiterten Artikel zum Katapult– Magazin für Eis, Kartografik und Sozialwissenschaft lesen. 



 

Wer hätte gedacht, dass in Zeiten von GPS und Google Maps die Kartografie gerade bei jüngeren Lesern solch eine Renaissance erlebt? Trotz eindringlicher Warnungen von Unternehmensberatern, doch nicht auf den Printmarkt zu setzen und schon gar nicht in der kleinen Universitätsstadt Greifswald, beweisen die Macher des Magazins „Katapult“ seit 2015 Mut zur Lücke. „Wir sind nicht beratungsresistent, man muss nur beharrlich das Gegenteil davon machen, was Wirtschaftsberater einem sagen. Dann sind es die besten Hinweise der Welt. Danke“, erklärt Chefredakteur Benjamin Fredrich. Das Magazin erscheint viermal im Jahr und ist kontinuierlich auf Expansionskurs: Innerhalb von vier Jahren verfünffachte sich die Auflage auf 50.000 Exemplare. Zusätzlich wurde ein Buch herausgegeben, das innerhalb eines halben Jahres in der siebten Auflage erschienen ist; eine eigene Radiosendung und das Sonderheft „Knicker“ sind ebenfalls hinzugekommen.

Das nahezu werbefreie Unternehmen lebt von seinen Abonnenten und wird zusätzlich von Spendern und einem Unterstützerkreis kofinanziert. Der Fokus des Hefts liegt auf den Sozialwissenschaften und so werden aktuelle Studien und Statistiken ausgewertet und grafisch kreativ präsentiert. Bei komprimierten Infografiken bleibt es aber nicht, sondern jede Grafik wird durch einen ausführlichen, erklärenden Text begleitet. Historische Bezüge werden ebenso hergestellt wie an anderer Stelle die aktuelle politische Lage erläutert wird. Auf der Homepage werden einzelne Karten und Infografiken auch auf Englisch präsentiert. Der Habitus ist durchaus aufklärerisch, unterhaltsam und mitunter recht frech. Populärwissenschaft also auf ihre beste Art.

Shop

Nº 284
Region of Design – Germany’s East

form Design Magazine


Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=6518182b889f0868dcb58756e6c50e88212b5505a5d206315798061bfccd9b58 Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de