The Materiality of the Invisible

Van Eyck, Maastricht

Bureau Europa, Maastricht

Marres, Maastricht

  1. 30. August – 26. November 2017

janvaneyck.nl

bureau-europa.nl

marres.org




Die Beobachtung, dass die zeitgenössische Kunst einige Parallelen zu der Tätigkeit eines Archäologen aufweist, prägte das Projekt NEARCH (New Scenarios for a Community-involved Archaeology), das jetzt vom 30. August bis zum 29. Oktober 2017 im Van Eyck und im Bureau Europa und vom 30. August bis zum 26. November im Marres in Maastricht ausgestellt wird.




Zeitgenössische Künstler stellen die Facetten unserer sozialen und politischen Realität auf den Prüfstand. Die Kunst dient ihnen als Werkzeug zum Aufdecken des im Verborgenen Liegenden und im Arbeitsprozess stoßen sie zu anderen Zeiten vor. Wie Archäologen machen sie das Unsichtbare sichtbar. Das Projekt NEARCH setzt sich mit der Rolle der Archäologie in einem sich stark wandelnden Gesellschaftskontext auseinander. Dabei werden nicht nur die sozialen Aspekte der Archäologie hervorgehoben und gefördert, sondern auch ihr Potenzial in den Schnittmengen mit der Kunst untersucht.

Im Rahmen des Projekts wurden sechs internationale Künstler ausgewählt, mit je zwei Archäologen zusammenzuarbeiten. So konnte ein Dialog zwischen zwei Disziplinen entstehen, die sich ansonsten selten begegnen. Die Ergebnisse dieses kollaborativen Prozesses werden gemeinsam mit den Arbeiten 24 weiterer Künstler gezeigt. Die Ausstellung wird an allen drei Standorten der kollaborierenden Organisationen gezeigt.




Shop

NÂș 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen