17. April 2018

News

Nachruf Lothar Reher
(1932–2018)

Text: Jörg Stürzebecher

Wäre es nicht so oberflächlich (und das war er nun wirklich nicht), dann könnte man ihn als den Existenzialisten der DDR-Buchgestaltung bezeichnen.



 

Denn bekannt und bewundert wurde Lothar Reher vor allem durch die ab 1968 (bis 1993) erschienene Buchreihe Spektrum des mittlerweile abgewickelten Berliner Verlages Volk und Welt, der wohl (neben der Reclam-Universalbibliothek der späten DDR-Jahre) internationalsten Taschenbuchreihe des anderen deutschen Staates. Spektrum, das ließ Westdeutsche gleich an Willy Fleckhaus und die Edition Suhrkamp denken, und tatsächlich wies die ostdeutsche Reihe, die freilich ihr Schwergewicht auf die Belletristik legte, manche inhaltliche Parallele auf. Ästhetisch aber gab sich Rehers über zwanzigjährige Gestaltung selbstbewusst, überholte, ohne einzuholen, die westdeutschen Entsprechungen oder zog zumindest gleich. Spektrum, das waren die kleinen Schwarzen unter den DDR-Büchern (und danach), mit Fotografien, Doppelbelichtungen, foto- und realmontierten Sinnbildern, deren Fotografik sich vom dunklen Hintergrund abhob, hintergründig, nicht agitierend. Westbesucher fanden bei Besuchen in der DDR vor allem neue Tendenzen aus Mittel- und Osteuropa mitnehmenswert, DDR-Leser wurden dagegen bei westlichen Spektrum-Autoren wie Richard Brautigan oder Elfriede Jelinek fündig. Der Autor erinnert sich noch gut, wie nach 1989 frühere DDR-Bürger in seiner Wohnung zwar die Reihe bemerkten, sich aber nie mit Ota Pavel, Wladimir Tendrjakow oder Daniil Granin auseinandergesetzt hatten.



 

Kriegs- und nachkriegsbedingt hatte Reher nur eine rudimentäre Schulbildung erhalten. Mit seinen Buchgestaltungen und auch seinen Fotobänden trug er zur Kenntnis des nichtsozialistischen Auslandes, wie es in der DDR über Länder wie etwa Schweden hieß, bei. Er, der bei Volk und Welt auch die konstruktive, vom Max Burchartz-Schüler Klaus Wittkugel begründete, sachlich moderne Gestaltung fortführte, erlebte noch die Wertschätzung seiner Arbeiten in Ausstellungen in der heutigen Bundesrepublik. Am 6. April 2018 ist Lothar Reher im Alter von 85 Jahren gestorben. Sein Werk ist für die Grafikgeschichte erst zu entdecken.

Shop

Nº 277
Mexiko

form Design Magazine


Aws4 request&x amz signedheaders=host&x amz signature=44fcba068b9720a338c80061fa11d4f8e5423c8928866c7da403eee8cf55e369 Jetzt bestellen

Kontakt

Verlag form GmbH & Co. KG
Wildunger Straße 8
60487 Frankfurt am Main
Germany

T +49 69 153 269 430
F +49 69 153 269 431
form@form.de

Leserservice

Fragen zur Abonnementrechnung, zum Abonnementangebot oder Adressänderung?

T +49 69 153 269 438
F +49 69 153 269 439
leserservice@form.de

Newsletter

Melden Sie sich jetzt an, um an exklusiven Ticketverlosungen teilzunehmen, monatliche Neuigkeiten zum Magazin zu erhalten und über aktuelle Design-Events und -Publikationen informiert zu werden.

Anmelden

Design Magazine
Established 1957

 

 
form.de