Schriftbilder – Bilderschrift.
Chinesisches Plakat- und Buchdesign heute

Museum Folkwang, Essen

– 31. Juli 2016

museum-folkwang.de


Die chinesische Plakat- und Buchkunst steht noch bis Ende Juli im Mittelpunkt einer Ausstellung des Museum Folkwang in Essen. Gezeigt werden über 100 Plakate sowie 50 Bücher von rund 50 Designern aus ganz China, die den Besuchern einen Einblick in die gestalterische Entwicklung der fernöstlichen Buch- und Plakatgestaltung der letzten Jahre geben. Die Exponate nehmen zum einen Bezug auf traditionelle Kalligrafie, Typografie und Drucktechnik, aber auch auf aktuelle Trends im In- und Ausland. 




Der unterschiedliche Umgang mit den Medien Plakat und Buch im Vergleich zu Europa zeigt sich in der Ausstellung durch Exponate von Xu Wang oder auch Lao Mann und Leong Nono von Chiii Design. Das Werk von Xu Wang steht stellvertretend für die experimentelle Auseinandersetzung mit dem Buch als Objekt, dessen Qualität und Ästhetik durch ungewöhnliche Materialien, Proportionen und Gewicht auch haptisch erlebbar werden soll. Auch das Plakat hat in China traditionell eine andere Ausrichtung, wie die Arbeit von Designern wie Lao Mann und Leong Nono verdeutlicht. So finden diese weniger im öffentlichen Raum als im Innenbereich Verwendung und erlauben dadurch einen flexibleren Umgang mit Formaten und eine detailreichere Gestaltung.

 

Die Begleitpublikation „Schriftbilder–Bilderschrift. Chinesisches Plakat- und Buchdesign heute“, herausgegeben von Jianping He und hesign International mit Texten von Mingde Shi, Tobia Bezzola, René Grohnert, Jianping He und Jingren Lü, umfasst 408 Seiten in deutscher und chinesischer Sprache und ist inklusive Schuber für 69 Euro im Museumsshop erhältlich. 


Shop

Nº 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen