Silicon City

New-York Historical Society, Museum

– 17. April 2016

nyhistory.org


Silicon Valley ist gegenwärtig eine der bedeutendsten Knotenpunkte der Hightech- und IT-Industrie. Doch wo genau hat die Revolution des Computers überhaupt begonnen? Eine aktuelle Ausstellung im Museum der New-York Historical Society nimmt sich dieser Frage an und thematisiert die Entwicklung und Geschichte des digitalen Zeitalters im New York der 1960er-Jahre.




Zu den größeren internationalen Installationen, die zum ersten Mal die Computerlogik und Datenverarbeitung einem größeren Publikum näherbrachten, gehörte das eiförmige Theater im Pavillon des Unternehmens IBM zur Weltausstellung 1964 in New York, das der Architekt und Designer Eero Saarinen entwarf. Die Ausstellung „Silicon City: Computer History Made in New York“ thematisiert die zentrale Rolle der Stadt New York für die Entwicklung des digitalen Zeitalters und hebt mit Bildern, Artefakten und interaktiven Installationen Innovationen, wie Vakuumröhren, Lochkarten, Transistoren sowie die Revolution der Computergrafik, die eine Dekade später in New York einsetzte, hervor. 


Shop

Nº 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen