The Ethical Designer

Het Nieuwe Instituut, Rotterdam

9. Juli 2015

hetnieuweinstituut.nl


Design und Ethik ist nicht nur Thema unserer aktuellen Ausgabe form 260, es wird zurzeit auch unter anderem im Het Nieuwe Instituut in Rotterdam diskutiert. Am vergangenen Donnerstag fand bereits ein Abend zur „Moral der Dinge“ statt. Am 9. Juli konzentriert sich nun eine Diskussionsrunde auf den „ethischen Designer“.




Beide Abende wurden vom Institut in Zusammenarbeit mit dem Kultursoziologen Ruben Jacobs organisiert. Die kommende Veranstaltung dreht sich um die ethischen Aspekte der Designpraxis und fragt: Wie ethisch kann ein Designer sein? Wie weit reichen seine Möglichkeiten, unterliegende Systeme zu beeinflussen?

Die Veranstalter beziehen sich in ihrer inhaltlichen Grundlage auf das Prinzip der Humanisierung. Dieses Prinzip geht davon aus, dass Technologie ein menschliches Gesicht haben sollte, und dass Designer zwischen technologischen Möglichkeiten und menschlichen Bedürfnissen vermitteln. Hierfür war schon immer vor allem die Weltausstellung (der sich das Institut in drei momentan laufenden Ausstellungen widmet) eine wichtige Plattform.

An der Gesprächsrunde nehmen Vinca Kruk von Metahaven, Marcel Schouwenaar von The Incredible Machine, Simone C. Niquille, die unter anderem im Team von Space Caviar arbeitet, und Florian Cramer von Creating 010 teil. Sie findet von 20 bis 22 Uhr auf Englisch statt. Der Eintritt kostet 7,50 Euro, für Studierende und Freunde des Instituts sind es 3,75 Euro.


Shop

NÂș 273
Designing Protest

form Design Magazine


Grid one form273 cover 1200 Jetzt bestellen