Professur für Produkt-Design an der Kunsthochschule Berlin Weißensee

Professur für Produkt-Design an der Kunsthochschule Berlin Weißensee

An der Kunsthochschule Berlin (Weißensee) – Hochschule für Gestaltung ist im Fachgebiet Produkt-Design zum 01.10.2023 folgende (1,0) Professur zu besetzen:

Professur (W2) für Design-Grundlagen und Produktentwurf
- Lehrverpflichtung: 18 LVS -

Kennzahl: 17/2021

Die international ausgerichtete und interdisziplinär arbeitende weißensee kunsthochschule berlin vereint verschiedene Kunst- und Designdisziplinen auf einem Campus. Eine der Besonderheiten ist das fachübergreifende künstlerische und gestalterische Grundlagenstudium im ersten Studien­jahr für Studierende aller Fachrichtungen. Die Vermittlung fachspezifischer Grundlagen liegt in der Verantwortung der jeweiligen Fachgebiete und erfolgt im Wesentlichen ab dem dritten Fachsemester.
Für den Bachelor-Studiengang Produkt-Design suchen wir eine Persönlichkeit mit hervor­ragenden gestalterischen Fähigkeiten und Lehrerfahrungen, die in der Lage ist, fachspezifische Design-Grundlagen engagiert zu vermitteln und Studierende mit unterschiedlichen Voraus­setzungen zu motivieren und zur eigenständigen Weiterentwicklung zu befähigen.

Die fachspezifische Grundlehre bereitet auf die unterschiedlichen Perspektiven im Fachgebiet vor und wird dementsprechend gemeinsam abgestimmt. Wir erwarten die Vermittlung von formal-ästhetischen Kompetenzen in Verbindung mit gestaltungsrelevantem Technologie-, Material- und Prozesswissen.

Der_die Stelleninhaber_in soll darüber hinaus Entwurfslehre und Produktentwurf lehren sowie Bachelor-Arbeiten betreuen. Bereits in der Grundlehre, vor allem aber in den Entwurfsprojekten, sollen gestalterische Fragestellungen unter dem Blickwinkel der Nachhaltigkeit in ihren unterschiedlichen Dimensionen – ökologisch,ökonomisch und sozial – und Strategien der Effizienz, Konsistenz und Suffizienz thematisiert und in die Lehre einbezogen werden.

Von der ausgeschriebenen Professur wird erwartet, dafür ein adäquates Lehrkonzept zu entwickeln und kontinuierlich zu aktualisieren. Eine vielfältige und mehrjährige Berufserfahrung in Entwurf und Entwicklung von seriell gefertigten Produkten werden deshalb vorausgesetzt, ebenso ein Ansatz zur Näherung an zunehmend komplexe Sachverhalte im Kontext von Gestaltung. Die Unterrichtssprache ist Deutsch, gute Englischkenntnisse sind erforderlich.

Wir setzen außerdem Interesse an der aktiven Weiterentwicklung der Hochschule und des Fachgebiets voraus. Die Mitarbeit in Gremien, der akademischen Selbstverwaltung und Erfüllung der Erfordernisse der Studienorganisation werden erwartet.

Die Berufungsvoraussetzungen sind im § 100 des Berliner Hochschulgesetzes geregelt. Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Produkt- bzw. Industriedesign oder anderen adäquaten Studiengängen
  • pädagogische Eignung, nachgewiesen durch mehrjährige Lehrerfahrung an einer Hochschule
  • besondere Befähigung zu gestalterischen Arbeit
  • mehrjährige, dem Fachgebiet entsprechende berufliche Praxis und Verständnis für gestalterische Arbeitsprozesse

Die weißensee kunsthochschule berlin steht für Diversität, Inklusion und Chancengleichheit und deshalb laden wir Personen, die bereit sind, sich aktiv für diese Werte einzusetzen, besonders ein, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Menschen oder ihnen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei).

Wir bitten Sie, Ihre aussagekräftige Bewerbung digital und unter Angabe der Kennzahl an bewerbungprodukt@kh-berlin.de zu senden. Bitte fassen Sie dafür die ent­sprechenden Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen, Darstellung des beruflichen Werdegangs, Nachweis der Lehrtätigkeit) und Arbeits­proben/Portfolio in einem PDF-Dokument (max. 15 MB) zusammen. Zusätzlich können Sie analoge Unterlagen und Arbeitsproben/Portfolio unter Angabe der Kennzahl schicken an:
Dr. Angelika Richter, Rektorin, weißensee kunsthochschule berlin, Bühringstr. 20, 13086 Berlin.

Ihre Bewerbung wird nicht berücksichtigt, wenn sie nicht in digitaler Form vorliegt. Reichen Sie die genannten Unterlagen bitte bis zum 07.11.2021 ein.

Wir bitten um Verständnis, dass eingesendete analoge Bewerbungsunterlagen nur zurück­gesandt werden können, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Andernfalls werden die Unterlagen nach Abschluss des Berufungsverfahrens unter Berück­sichtigung der datenschutzrechtlichen Vorgaben vernichtet.

Bewerbungen an bewerbungprodukt@kh-berlin.de