Norm und Form. Design für alle?

Unser Alltag ist voll mit gestalteten Dingen, die uns helfen, stören oder behindern. Im Rechercheprojekt „Norm und Form“ geht das Bauhaus-Archiv der Frage nach, wie Normen durch Gestaltung geprägt werden und wie sie sich verändern lassen – im alltäglichen Leben und im Museum. Sobald das Temporary Bauhaus-Archiv wieder öffnen kann, ist das Publikum eingeladen, die Ergebnisse zu besichtigen und zu hinterfragen. Verschiedene Onlineangebote laden parallel zum Gespräch und zum kritischen Nachdenken und Mitmachen ein.

Programm:

6. Mai 2021, 18:30 Uhr
Sind wir in Form?
Digitales Eröffnungsgespräch zu „Norm und Form“ mit Kate Brehme (Co-Gründerin Berlinklusion) und Friedrun Portele-Anyangbe (Bildungsreferentin, Deutsches Historisches Museum / Humboldt Forum Berlin). Moderiert von Anton Rahlwes (Co-Chefredakteur form).

Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung notwendig. Der Link zum Live-Stream wird am Veranstaltungstag HIER verfügbar sein.

24. Juni 2021, 18:30 Uhr
Wie inklusiv ist Inklusion?
Gespräch über Mode, Arbeitsbedingungen und Chancengleichheit mit Anna Flemmer (Modeprojekt Wechselwirkung) und einem weiterem Gast. Moderiert von Dirk Sorge (Berlinklusion)

29. Juli 2021, 18:30 Uhr
Wem passt die Norm?
Diskussion mit den Projektmacher*innen

Die Gespräche werden je nach Möglichkeit hybrid oder rein digital via Live-Stream stattfinden. Bitte informieren Sie sich aktuell HIER.