Wilhelm Wagenfeld in Bremen

Wilhelm Wagenfeld in Bremen

Das Wilhelm Wagenfeld Haus in Bremen ist ein echter Geheimtipp für Designfans. Es verwaltet den Nachlass des weltbekannten Designers, der übrigens auch Mitgründer von form war. Am 27. November 2021 eröffnet das Haus zum ersten Mal eine Dauerausstellung. Die Werke des Industriedesigners Wagenfeld werden dabei nicht als eine Abfolge biografischer Stationen erzählt, sondern als einzelne Objekte herausgegriffen und in überraschenden Zusammenhängen neu kontextualisiert. Der Titel „Wilhelm Wagenfeld A bis Z” erklärt bereits die innere Logik der Ausstellung: Anhand der Ordnungsform des Alphabets wird jedem ausgestellten Entwurf ein Begriff zugewiesen. So gehen die Objekte neue Beziehungen ein – mal spielerisch, mal ernsthaft, mal unerwartet. Damit bietet die Ausstellung einen neuen Zugang zu Wagenfelds Werk, berührt aber zugleich zentrale Designthemen des 20. Jahrhunderts.

INFOS

  • Ausstellungseröffnung ist am 27. November 2021
  • 11 bis 18 Uhr, der Eintritt ist am Eröffnungstag frei
  • Öffnungszeiten: Di 15 – 21 Uhr, Mi – So 10 – 18 Uhr

Weitere Infos unter: wilhelm-wagenfeld-stiftung.de

 

 

BILDER
Opener: „Bauhausleuchte“ Wilhelm Wagenfeld, 1924 © VG Bild-Kunst, Bonn 2021, Foto: Jens Weyers
Abbildung 01: „Farben“ Wilhelm Wagenfeld: Glasobjekte (Vasen, Aschenbecher, Krug und Marmeladendose) © VG Bild-Kunst, Bonn 2021, Foto: Jens Weyers
Abbildung 02: „Cromargan“ Wilhelm Wagenfeld für WMF © VG Bild-Kunst, Bonn 2021, Foto: Jens Weyers