Public Voting – Jetzt abstimmen und jungen Designer*innen zu einem Stipendium verhelfen

Die Forschungs- und Entwicklungsplattform „Design Campus“ des Kunstgewerbemuseums der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bietet jedes Jahr in einer sechswöchigen „Schule der Utopien“ eine Reihe von einwöchigen, parallel stattfindenden Workshops an, die von renommierten Kreativprofis geleitet werden.

Dieses Jahr vergibt „Design Campus“ im Rahmen der Initiative „German Design Graduates“ zum ersten Mal Stipendien für eine Summer School, die zwischen Mitte Juli und Ende August 2021 stattfinden wird. Aus den 2020 und 2021 eingereichten Arbeiten hat Thomas A. Geisler, Direktor des Kunstgewerbemuseums und Initiator des „Design Campus“, zusammen mit seinem Team 15 junge Absolvent*innen für die Shortlist des Public Votings ausgewählt. Nominiert wurden die Abschlussarbeiten aufgrund des gesellschaftlichen Potenzials, sowie der Nähe zum diesjährigen Programmthema „Design & Demokratie“, welches von Amelie Klein und Vera Sacchetti kuratiert wurde. Die verliehenen Stipendien beinhalten die Teilnahme an einem einwöchigen Workshop, sowie Kost und Logis. Betreut von Designer*innen, Architekt*innen, Kurator*innen, Autor*innen und anderen Akteur*innen, werden die Teilnehmer*innen der Summer School die Möglichkeit haben, ihre Kreativität dahingehend zu schärfen, die Prinzipien der Demokratie zu hinterfragen, neu zu bewerten und neu gestalten zu können.

Das Public Voting läuft noch bis zum 15. April. Pro Person können drei Stimmen für jeweils ein Projekt abgegeben werden. Die ausgewählten Stipendiat*innen werden online im April bekannt gegeben.

Weitere Informationen: HIER.